• Drucken

Europäische Plattformen

Was wird gefördert?

Als Europäische Plattformen können Zusammenschlüsse von mindestens elf Kultur- und Kreativorganisationen aus mindestens zehn am Programm teilnahmeberechtigten Ländern gefördert werden. Im Rahmen eines gemeinsam konzipierten europaweiten Programms sollen sie öffentlichkeitswirksam europäische Kulturschaffende und insbesondere aufstrebende Talente präsentieren. Sie sollen damit zur grenzüberschreitenden Verbreitung europäischer kultureller Werke sowie zur transnationalen Mobilität, Bekanntmachung und professionellen Entwicklung europäischer Künstler beitragen. Plattformen sollen „business-to-consumer“-orientiert sein, indem sie die Sichtbarkeit insbesondere junger Talente für das Publikum verstärken und so zu deren Bekanntheit und Anerkennung beitragen. Zu diesem Zweck sollen Plattformen eine Kommunikations- und Markenstrategie umsetzen.

 

Wer kann beantragen?

Förderfähige Europäische Plattformen

  • bestehen aus einer Koordinierungsstelle und mindestens 10 europäischen Kultureinrichtungen aus mindestens 10 am Teilprogramm KREATIVES EUROPA / KULTUR teilnehmenden Staaten, von denen mindestens fünf ihren Sitz in EU-Mitgliedstaaten oder - vorbehaltlich der Unterzeichnung eines Abkommens über die Teilnahme am Programm - der Schweiz oder einem Land der EFTA haben müssen
  • müssen Mitglieder haben, die bereits im Jahr vor der Antragstellung mindestens 30 % Nachwuchskünstler präsentiert haben und diesen Schwellenwert auch während der Projektlaufzeit erreichen

Koordinierungsstelle und Mitglieder müssen

  • in der Kultur- und Kreativbranche tätig sein. Achtung: Europäische Plattformen, die ausschließlich Mitglieder aus dem audiovisuellen Bereich haben, sind nicht förderfähig, da der audiovisuelle Bereich unter das Teilprogramm MEDIA fällt.
  • zum Zeitpunkt der Antragstellung seit mindestens zwei Jahren über eine öffentliche oder private Rechtspersönlichkeit verfügen
  • über die benötigten fachlichen, finanziellen und personellen Kompetenzen und Ressourcen verfügen

Einzelpersonen sind nicht antragsberechtigt.

Wie viel kann die EU bezuschussen?

Mit KREATIVES EUROPA - KULTUR können Plattformen eine Ko-Finanzierung für ihr Projekt bei der EU beantragen. Pro Projekt darf die EU jährlich maximal 80% der förderfähigen Gesamtkosten bezuschussen. Als Geldwert ausgedrückt kann der Zuschuss pro Förderjahr maximal 500.000 Euro betragen. Die verbleibenden 20% der Projektkosten müssen von den Antragstellern aufgebracht werden. Vertraglich wird die Förderung durch eine sogenannte Partnerschaftsrahmenvereinbarung geregelt, die für die mehrjährige Projektlaufzeit gilt. Zusätzlich wird die jährliche Bezuschussung durch ein „specific agreement“ geregelt. 

 

Zeitplan

Die nächste Einreichfrist für eine vierjährige Förderung verschiebt sich. Der Projektaufruf wird frühestens im Spätherbst 2016 veröffentlicht.
Die Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) wird bald einen aktualisierten Zeitplan veröffentlichen.

Zu den Ausschreibungsunterlagen der vergangenen Frist

Gut zu wissen

Die Aktivitäten der Plattform sollen:

  • die Programmprioritäten erfüllen
  • einen "europäischen Mehrwert" haben und besonders der kulturellen Vielfalt Europas Sichtbarkeit verleihen, sodass Bürgerinnen und Bürger sich stärker mit der EU identifizieren
  • geographisch möglichst breit gestreute Mitglieder einbeziehen
  • insbesondere zur Publikumsentwicklung und zu größerer Mobilität von Kulturschaffenden beitragen
  • einen nachhaltigen Effekt haben
  • durch Kommunikations- und Markenstrategien eine strukturierende Wirkung auf ihren Kultursektor haben

Diese Angaben dienen der ersten der Orientierung. Detailliertere Informationen zum Förderbereich finden Sie im Programmleitfaden ("Guidelines"). Um ein tieferes Verständnis für Europäische Plattformen zu erlangen, empfehlen wir, Beschreibungen bereits geförderter Projekte zu studieren.

Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Melden Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail bei uns.

Antragstellung

Informationen zu den Einreichfristen und zur Antragstellung finden Sie hier.

Projektbeispiele


Kurzbeschreibungen aller durch KREATIVES EUROPA geförderten Projekte können in der Projektdatenbank VALOR (Dissemination Platform) der Europäischen Kommission eingesehen werden. Dort sind auch die Projekte des Vorgängerprogramms KULTUR (2007-2013) verlinkt.