Europa fördert Kultur - aber wie?

Als nationale Kontaktstelle für die Kulturförderung der EU arbeitet der CED KULTUR eng mit der Europäischen Kommission in Brüssel, den Ministerien in Deutschland sowie Kollegen in allen am Programm KREATIVES EUROPA beteiligten europäischen Ländern zusammen. In Seminaren, praktischen Workshops und Vorträgen erhalten Interessenten aus privaten und öffentlichen Kulturbetrieben, sowie Multiplikatoren aus der Verwaltung umfassende theoretische und praktische Informationen rund um die Förderung von grenzüberschreitenden europäischen Kulturprojekten. Den Schwerpunkt bildet dabei die Wissensvermittlung über das Teilprogramm KULTUR innerhalb des Rahmenprogramms KREATIVES EUROPA.

 

Die nächsten Veranstaltungen mit dem CED KULTUR

27. Oktober

Ganztägige Seminare "Europa fördert Kultur - aber wie?"

Datum: 27.10.2015 - 28.10.2015
Ort: Berlin, 10-17h30

Der CED KULTUR führt am 27. und 28. Oktober 2015 zwei inhaltsgleiche Seminare mit Trainingsworkshop in Berlin durch.

KREATIVES EUROPA ist das aktuelle Förderprogramm der EU für den Kultur- und Kreativsektor. Die Seminare befassen sich mit dessen Teilprogramm KULTUR, das vor allem darauf ausgerichtet ist, die Professionalisierung der Kulturschaffenden und deren Mobilität zu unterstützen, sowie neue Publikumsschichten zu erschließen. Grenzüberschreitende Kooperationsprojekte bilden das Kernstück des Teilprogramms KULTUR und stehen dementsprechend hinsichtlich Zielen, Förderkriterien und Antragsverfahren im Fokus der Seminare.


27. Oktober 2015 in Berlin: Weitere Informationen und Anmeldung

28. Oktober 2015 in Berlin: Weitere Informationen und Anmeldung

 


04. November

Ganztägige Seminare "Europa fördert Kultur - aber wie?"

Datum: 04.11.2015 - 05.11.2015
Ort: Bonn, 9h30-17h30

Der CED KULTUR führt am 04. und 05. November 2015 zwei inhaltsgleiche Seminare mit Trainingsworkshop in Bonn durch.

KREATIVES EUROPA ist das aktuelle Förderprogramm der EU für den Kultur- und Kreativsektor. Die Seminare befassen sich mit dessen Teilprogramm KULTUR, das vor allem darauf ausgerichtet ist, die Professionalisierung der Kulturschaffenden und deren Mobilität zu unterstützen, sowie neue Publikumsschichten zu erschließen. Grenzüberschreitende Kooperationsprojekte bilden das Kernstück des Teilprogramms KULTUR und stehen dementsprechend hinsichtlich Zielen, Förderkriterien und Antragsverfahren im Fokus der Seminare. In einem kurzen Gastvortrag der Kontaktstelle »Europa für Bürgerinnen und Bürger« (KS EfBB) werden die Möglichkeiten vorgestellt, die dieses Programm für Kulturprojekte bietet.

04. November 2015 in Bonn: Weitere Informationen und Anmeldung

05. November 2015 in Bonn: Weitere Informationen und Anmeldung


Weitere Termine folgen ...

und werden an dieser Stelle sowie im  Newsletter veröffentlicht.

Kooperation mit dem CCP

Sie sind daran interessiert, eine Informationsveranstaltung uns durchzuführen? Für Details zur Veranstaltungsformaten und Organisation kontaktieren Sie uns gerne.